Downvoteexzess

Aufrufe: 112     Aktiv: 01.10.2021 um 14:55

0
Mir sind gerade übermäßig viele downvotes aufgefallen,  bei einer Frageform, die normalerweise ignoriert bis max. 2x gerügt wird. Liegt es an der Mondphase, oder wieso gibt hier jeder noch einen drauf, während andere total ungeschoren davonkommen, selbst wenn sie zwischendrin noch patzig kommentieren?
Auch bei normalen nicht besonders schwierigen Antworten kommt es ab und zu  einer +Häufung.

Sollte man das evtl. begrenzen,, generell oder  über mehrfach genannte Stichpunkte in Begründungen, die man bei upvotes einführen müsste?
Also, wenn einer bemerkt, dass es beim Fragenden an  eigener Mitarbeit fehlt oder als Antwort eine vollständige Lösung gepostet wurde, stolpern anschließend noch 99 weitere über den Umstand und plötzlich darf sich der Bedachte über 500 Minuspunkte freuen

https://www.mathefragen.de/frage/q/f63158236e/ableitung-und-steigung/
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 20

 

Ich fürchte, dass es sich hierbei um die "Side-Effects" des erfolgreichen Erziehungsprozesses handelt, der aktuell in ein exponentielles Wachstum übergeht.

Bisher gab es ein oder zwei Helfer, die konsequent solche Fragen runtergevotet haben (bei einem bin ich mir ziemlich sicher - wer der andere war, weiß ich nicht) - ich habe es eigentlich (fast?) immer bei Kommentaren belassen.

Einige Helfer, die "einen auf den Deckel" bekommen haben (d.h. Downvote bei einer Antwort bekommen) oder das in letzter Zeit häufiger gesehen und die Kommentare dazu gelesen haben, wissen jetzt und stimmen dem vermutlich auch zu, dass solche Fragen nicht gern gesehen wurden.
Diese Leute voten jetzt mit.

Blöderweise haben die nicht gelesen, dass man besser zuerst per Kommentar nachfragt und erst dann bei Nicht-Reaktion (oder unangemessener Rückmeldung) den Hammer schwingt...

Vielleicht könnte man auch einführen, dass eine "erste Frage", vielleicht auch die ersten drei Fragen, nicht runtergewertet werden können (vielleicht gibt's dann eine Info-Mail, dass jemand downvoten wollte und darin ein Hinweis auf "Wie stelle ich eine gute Frage?"). Außerdem kann man natürlich per Kommentar Hinweise geben. Wer es dann ab Frage 4 immer noch nicht geschnallt hat, kriegt dann halt Downvotes...


Andererseits ist ja gerade auch der Sinn des Voting-Systems, dass irgendwann mal hochbewertete Fragen bzw. Antworten nach oben gespült werden...
  ─   joergwausw 01.10.2021 um 13:39

Dass hier Herdentrieb eine Rolle spielt, sehe ich auch so, aber man kann doch auch seinen Unmut im Kommentar ausdrücken oder einen bestehenden bestätigen, und muss nicht gleich jede Verhältnismäßigkeit außer Acht lassen.   ─   monimusst 01.10.2021 um 14:55
Kommentar schreiben
0 Antworten