Den Fragenflow wieder gerade bügeln.

Erste Frage Aufrufe: 229     Aktiv: 12.09.2021 um 22:28

1
Hallo zusammen,

wir müssen uns eingestehen, dass wir ein paar Fixes zu schnell realesed haben und der Fragenflow etwas darunter gelitten hat. Dies würden wir gerne gerade bügeln, deshalb würde ich diese Frage gerne nutzen, um zu sammeln und zu diskutieren, was gerichtet werden muss und was bestehen bleiben kann.

  • Es fing damit an dass wir verhindern wollten, dass User ihre Fragen löschen, nachdem diese bereits beantwortet wurden. Denn für Helfer ist das ein Gefühl von vergeudeter Zeit.
  • Nachdem wir das eingeführt hatten, wurde aus vielen Fragen der Text gelöscht, weil die Frage an sich nicht mehr gelöscht werden konnte. Das ist natürlich auch nicht Sinn der Sache. 
  • Danach wurde dann das bearbeiten gesperrt, nachdem eine Frage beantwortet wurde. Nun gibt es aber Probleme, wenn jemand ein Bild oder Erklärungen nachträglich beifügen möchte.
  • Letzten endes kann mann nun noch etwas hinzufügen. 
Nun scheint es aber noch Probleme zu geben und es kann nicht immer etwas hinzugefügt werden. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, können Antworten nicht mehr bearbeitet werden? Weil das bei mir ohne Probleme funktioniert. 

Wie würde eurer Meinung nach die optimierte Version aussehen? 

Grüße Christian
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 100

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
2
Antworten bearbeiten: Es ist anscheinend so, dass up- und downvotes und Akzeptanz der Antworten die Bearbeitbarkeit blockieren. Die Idee dahinter ist klar, aber scheint mir nicht optimal. Es kommt auch vor, dass falsche Antworten von Fragern akzeptiert werden. Da wäre ein Korrekturmöglichkeit (wie und unter welchen Bedingungen, dafür hab ich spontan auch keine gute Idee) schon sinnvoll - auch wenn ich den Eindruck habe, dass spontan zufriedene Frager nie wieder in ihre Frage/Antwort reinschauen. Hauptsache, man hat die vermeintliche Lösung in der Tasche ;-)
Ich finde es dringend nötig, dass alle diese features (was blockiert Bearbeitbarkeit usw.) irgendwo aufgeschrieben sind. Und das aufgeschriebene dann auch geändert wird, wenn sich die features ändern.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 25

 

Vielleicht sollten wir die Antworten gar nicht einschränken? Ein Fehler kann immer mal passieren und es wäre wie du schon sagst echt wichtig diesen korrigieren zu können. Auch wenn der Fragensteller sich vielleicht nur fix die fertige Lösung abholt, wird die Frage vielleicht im Nachgang nochmal aufgerufen und dann bekommt noch jemand die Lösung mit Fehler serviert.
Ich wüsste sonst leider auch nicht, wie man das sonst sinnvoll einschränken könnte. Das Problem, dass wir das überhaupt eingeschränkt haben, lag ja auch eher an den Fragenenden und nicht an den Helfern.
  ─   christianstrack 01.09.2021 um 08:30

Ab wann findest du, sollte man Fragen einschränken? Ab der ersten Interaktion (Kommentar, Vote)? Oder erst nach einer Antwort?
  ─   christianstrack 01.09.2021 um 08:31

1
Du meinst das Editieren der Antworten? Vielleicht wäre eine Lösung, nach der ersten Interaktion das Editieren in einer anderen Farbe durchführen. Dann sieht man aber trotzdem nichts, wenn das Editieren im Löschen von Zeichen besteht. Hab noch keine gute Idee, die alle denkbaren Situationen abdeckt.   ─   mikn 01.09.2021 um 11:55

Ich denke wir werden erstmal das Editieren und bearbeiten von Antworten komplett erlauben. Dort kam ja eigentlich kein Unmut her. Außerdem macht es bei einer Antwort mehr Sinn Fehler wirklich zu korrigieren anstatt nur etwas anzuheften. Bei einer Frage ist es denke ich in Ordnung wenn man nur etwas ergänzen kann.

Auf Dauer müssen wir das vermutlich eh komplett neu denken. Ich weiß nicht mehr von wem, aber es kam die Idee auf, dass man alles bearbeiten kann, aber die verschiedenen Versionen in einer History angezeigt werden. Das man sich alte Versionen noch angucken kann. Ich denke auf lange Sicht ist das die sinnvollste Methode. Das zu basteln braucht aber ein bisschen und ist denke ich nicht der wichtigste Punkt um den wir uns momentan kümmern müssen.

Mein zweiter Kommentar hatte sich tatsächlich wirklich auf die Frage bezogen.
Wenn jemand als Kommentar bekommt, dass er einen Doppelpost bitte löschen soll (auch wenn eig nie ein Fragesteller dem nachkommt) oder als Kommentar bekommt doch selbst einmal darüber nachzudenken, auf die Lösung kommt aber nicht mehr schreibt, dann sollte man vermutlich noch löschen können.
Deshalb denke ich vielleicht nach 2-3 Kommentaren nicht mehr löschen und/oder erst nach einer Antwort
  ─   christianstrack 01.09.2021 um 15:14

1
Wenn die Frage selbst kommentiert wird, dann meist nur aufgrund von Nachfragen. Dann sollte ein Bearbeiten/Löschen möglich sein. Leider gibt es aber immer noch den ein oder anderen, der zum Nachfragen die Antwortfunktion verwendet. Dadurch würde diese Möglichkeit wegfallen. Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, jederzeit etwas anhängen zu können (scheint mit Bildern teilweise auch nicht zu funktionieren aktuell). Da sollte es auch nach Möglichkeit einen Zeitstempel geben a la "Edit um 15:29 Uhr".

Was die Antworten angeht, sollten diese zumindest nach Akzeptanz nicht mehr gelöscht werden können. Ansonsten spricht da eigentlich nichts dagegen, diese Bearbeiten zu können.
  ─   cauchy 01.09.2021 um 20:01

Als Randnotiz, wir haben es jetzt schon mal erlaubt, dass Antworten komplett bearbeitet werden können.
Könnte vielleicht einmal jemand von euch testen, ob das bearbeiten von Antworten funktioniert? Da ich mit meinem Profil andere Rechte hatte, hatte ich das Problem gar nicht.

Die Frage ist, ob es sinnvoll ist nur das Löschen zu blockieren. Bei Fragen war das ja auch unser erster Versuch. Dann standen dort einfach leere Fragen, weil beim bearbeiten des Textes alles gelöscht wurde. Bei Antworten kommt das denke ich seltener vor, da die Antwort ja dann noch in Verbindung mit einem Account gebracht wird, aber ich denke es kommt da eh sehr selten vor, dass jemand seine Antwort nicht für später dort stehen lassen möchte.
Es kann aber passieren, dass vielleicht in einer akzeptierten Rechnung doch noch ein Vorzeichenfehler gefunden wird oder ähnliches. Dann die Bearbeitung zu verbieten, finde ich nicht so sinnvoll.
  ─   christianstrack 02.09.2021 um 08:57

Habt ihr zufälligerweise eine Beispielfrage parat, wo der Bilderupload nachträglich nicht funktioniert hat? Eigentlich gab es dort nie eine Einschränkung. Würde mich gerne mit den Personen mal auseinander setzen. Vielleicht lag es nicht am System.   ─   christianstrack 02.09.2021 um 08:58

Es ist doch Standardvorgehen (dachte ich), einen testuser mit normalen Rechten einzurichten und in diesen eingeloggt das auszuprobieren was einen interessiert. Das sollten Eure Programmierer machen, insb. auch in einem gespiegelten System, bevor neue releases aufgespielt werden. Mit verhindertem Bildupload hab ich kein Beispiel zur Hand,   ─   mikn 02.09.2021 um 12:41

https://www.mathefragen.de/frage/q/47357ca0d6/doppelbruch-umstellen/

Sowas sieht man auch ganz oft, aber auch bereits beim erstellen einer Frage. Ansonsten ist es gerade schwierig, ein passendes Beispiel zu finden, da die Suchfunktion anscheinend nur den Fragetitel durchsucht (warum eigentlich nur das?).
  ─   cauchy 05.09.2021 um 14:37

Da muss man mal auf die Zeitstempel gucken.
Als ich da geantwortet hatte, gab es nur ein Bild und den Satz "meine Lösung wäre die folgende" gab es auch nicht.
- lernspass antwortete erstmal ganz allgemein
- dann fragt er (später) nach dem zweiten Bild (d.h. es war am Anfang wirklich noch nicht da)
- dann kommt lernspass wieder mit einer neuen Antwort (vermutlich das gleiche Problem, das ich auch hatte: versehentlich Antworten statt Kommentar eingeben)

So wie ich das nachverfolgen kann:
1) Ein Bild, allgemeine Frage wie man den Doppelbruch umstellt (zwei Antworten)
2) Fragender ergänzt: "meine Lösung wäre die folgende" - der Bild-Upload ging schief
3) Kommentar fehlendes Bild, Bild konnte danach aber noch eingefügt werden.

Das scheint hier also grundsätzlich zu funktionieren.
  ─   joergwausw 05.09.2021 um 22:08

1
Ich hätte gerne einen "Frage bearbeitet"-Zeitstempel - einen "Antwort bearbeitet"-Zeitstempel gibt es ja - zumindest fällt mir der in der Haupt-Liste immer mal wieder auf.
Vielleicht wäre es sinnvoll, wenn man "Zuletzt bearbeitet" sowohl für die Frage als auch für die Antwort in der Frageliste angibt. Dann kann man sehen, ob die Frage aktueller ist als die letzte Antwort.

Oder halt bei Kommentaren Bilder erlauben - dann muss keiner die Frage editieren um neue Lösungsansätze liefern zu können.
  ─   joergwausw 05.09.2021 um 22:11

Unterschreibe ich so. Um die Kommentare dann nicht mit Bildern zu überladen, könnte man diese in eine Art Spoiler packen, so dass Bilder erst beim Anklicken angezeigt werden.   ─   cauchy 05.09.2021 um 23:10

Also wenn man eine Frage editiert, dann steht beim dazugefügten auch, dass sie editiert wurde + Zeitstempel. Auch im Hauptthread sollte das angezeigt werden. Zumindest war das bei mir so.
Ich denke er hat das Bild noch vor der ersten Antwort hochgeladen. Oder seid ihr sicher, dass die Antwort vor dem Bilderuploard kam?
Müsste ich den Fragesteller vielleicht mal anschrieben und Fragen wo er Probleme hatte und wie der Verlauf war.

@Cauchy. Ja guter Punkt mit den Hashtags suchen. Wollten wir eigentlich immer intergriert haben. Ist vermutlich auf der Strecke geblieben. Werde ich weiter geben.
  ─   christianstrack 07.09.2021 um 10:15

Ich habe ja selbst eine Antwort geschrieben - und da gab es nur das erste Bild. Warum sonst sollte ich beschreiben, was er auf dem zweiten Bild tut?

Außerdem hat lernspass zweimal gepostet, einmal vor mir mit einer Antwort - und einmal nach mir mit dem Kommentar, dass er das Bild nicht sehen kann. Wenn es das fehlende Bild vor meiner Antwort schon "gab", hätte er die Nachfrage sicherlich auch schon vorher gestellt, nicht erst später.
  ─   joergwausw 07.09.2021 um 10:32

Ja der Einwand macht absolut Sinn.
Werde mir das nochmal genauer angucken.
  ─   christianstrack 07.09.2021 um 14:56

Ich habe meine Antwort definitiv nach meinem Kommentar gepostet. Das Bild fehlte ja erst mal, Sorry für die 2 Antworten, ich lerne noch bzgl. Handling.

Mich irritieren längere Diskussion zwischen Helfern in Kommentaren. Besonders wenn es sich um eine Verständnisfrage / Unklarheit in der Fragestellung handelt.
  ─   lernspass 07.09.2021 um 22:18

Ich habe übrigens eine Antwort nach einem Hinweis auf Fehler editiert und richtig gestellt. Ich konnte meine Antwort bearbeiten. Die Antwort hatte keine Votes und war auch nicht als richtig markiert, Ich kann also nur für diesen Fall sagen, das es geht.   ─   lernspass 07.09.2021 um 22:28

Deswegen ist hier vermutlich der bessere Ort zum diskutieren...
Ich sehe den zeitlichen Ablauf so:

Zuerst hast Du die Antwort mit der Erklärung zur Bruchrechnung gepostet - da gab es noch kein zweites Bild (aktuell vor 2Tagen, 12Stunden) - sonst hättest Du ja zu diesem Zeitpunkt schon nach dem fehlenden Bild gefragt....
Danach habe ich meine Antwort geschrieben - wegen des Kommentars des Fragenden zu Deiner Antwort. (2T 9S - also 3 Stunden später) - ich habe kein zweites Bild gesehen.
Erst danach kam Dein Kommentar zum fehlenden Bild (2T 8S) - und danach die zweite Antwort (2T 7S).
(das zweite Bild orientiert sich stark an meiner Antwort - und wenn man den Rechenweg vom zweiten Bild hat, muss man eigentlich keine Frage stellen)

Bei der Frage selbst steht 2 Tage, 12 Stunden.
  ─   joergwausw 07.09.2021 um 23:25

@lernspass Vielen Dank für deinen Input und das du dich hier der Diskussion anschließt :)
Ja wir haben erstmal erlaubt, dass Antworten komplett bearbeitet werden können, ohne Einschränkung. Es ist dort doch fataler, wenn Fehler nicht behoben werden können. Wenn wir wieder etwas mehr Zeit haben, dann werden wir dort die Vorschläge umsetzen, dass man eine History hat und sich alte Versionen noch nachträglich angucken kann.

Das er die Frage bearbeiten konnte ohne das dort ein Edit mit Zeitstempel steht ist komisch. Das ist das einzige was so nicht sein sollte.
  ─   christianstrack 08.09.2021 um 09:43

Ich habe übrigens schon gesehen, dass ein neues Bild gepostet worden ist, konnte dieses aber nicht sehen (leerer Rahmen mit entsprechendem Symbol oben links in der Ecke). Wahrscheinlich hat der Fragende anhand der Antwort von joergwausw eine neue Berechnung gemacht und diese gepostet. Dabei hat mit dem Link wohl etwas nicht gestimmt und ich konnte das Bild nicht sehen, deshalb mein Kommentar. Der Fragende hat dann wohl den Link irgendwie gerichtet, sollte man ihn mal fragen, was er gemacht hat oder ob es von alleine funktioniert hat.   ─   lernspass 08.09.2021 um 12:18

Ja ich denke auch das es am meisten Sinn macht einfach mal den User zu fragen. Danke für das Feedback :)   ─   christianstrack 08.09.2021 um 13:14

Hier übrigens wieder zwei wunderbare Beispiele, wo der Inhalt der Frage einfach entfernt wird, nachdem man stundenlang (!) mit dem Fragesteller im Dialog war.

https://www.mathefragen.de/frage/q/75285d5f08/wie-berechnet-man-die-optimale-menge/

https://www.mathefragen.de/frage/q/d09ca5a2b1/gewinnschwelle-berechnen-aber-2-variable-stuckkosten/

Solche Leute sollten meiner Meinung nach echt verbannt werden...

  ─   cauchy 11.09.2021 um 18:33

Ja, History aufheben - anders geht es nicht.   ─   joergwausw 11.09.2021 um 20:57

Nein, einfach die Bearbeitung bzw. das Löschen von Inhalten unterbinden, wenn auf die Frage reagiert wurde.   ─   cauchy 11.09.2021 um 23:09

Das ist oft auch nicht sinnvoll, beispielsweise wenn neue Rechnungen hochgeladen werden sollen. Ich finde es ziemlich nervig, wenn jemand immer noch etwas dazulädt statt auszutauschen.
Die beiden Beispiele oben (gleicher user) sind schon sehr speziell. Da hat sich jemand wohl den Einstieg in ein Studium ohne ausreichende Mathekenntnisse zu einfach vorgestellt und war total überfordert und wohl etwas verwirrt, sonst hätte er die Kommentare auch gelöscht.
Man müsste mal notieren, welche Fälle des Editierens und Löschen von Inhalten so vorkommen, dann kann man überlegen, was erlaubt wird und was nicht.
  ─   monimusst 11.09.2021 um 23:44

Entweder: History, damit nachvollzogen werden kann, was nachträglich geändert wurde.
Oder: Bearbeitung sperren und gleichzeitig möglich machen, dass Kommentare genauso wie Antworten formatiert und mit Bildern versehen werden können. Dann können jederzeit Bilder ergänzt werden.
  ─   joergwausw 12.09.2021 um 00:16

Wie meldet man solche Fragen (Beispiele von cauchy) jetzt eigentlich korrekt? Mir fehlt da ein entsprechender Punkt. Soll der Moderator das gerade bügeln?   ─   lernspass 12.09.2021 um 12:09

Genau das hatte ich zuletzt in der anderen Frage Erziehung zum Reagieren gefragt (und noch keine Antwort bekommen), hier geht es momentan ziemlich durcheinander, von einem Thema ins andere. da fehlt auch noch eine Idee, wie man gleiche Diskussionen zusammenführt.   ─   monimusst 12.09.2021 um 12:49

Das ließe sich vermeiden, wenn man als Titel konkrete Vorschläge nennt und nicht "meine Änderungswünsche", wo dann mehrere Punkte angesprochen werden. Das ist aktuell wirklich noch etwas chaotisch. Pro Frage sollte tatsächlich nur eine Sache diskutiert werden. Für neue Ideen sollte dann wohl eine neue Frage geöffnet und das ganze ausgelagert werden. An der Stelle wo die Idee aufkommt, kann man ja dann den Link zur Frage ergänzen.   ─   cauchy 12.09.2021 um 15:38

Da hast du schon Recht, ich dachte das auch als Liste zu führen mit Erweiterung, wenn mir was auffällt.
Allerdings geht es auch in klar benannten Fragen vom 100ten ins 1000te,
  ─   monimusst 12.09.2021 um 22:28

Kommentar schreiben