Gleichzeitig mehrere Helfer bei einer Frage

Erste Frage Aufrufe: 115     Aktiv: 05.11.2021 um 13:44

0
Hier gab es letztens ja schon die Frage, wie geht man damit um, wenn eigentlich gleichzeitig von mehr als einem Helfer auf eine Frage geantwortet wird. Darum geht es mir nicht.

Mir geht es darum, wie handelt man, wenn ein Helfer schon auf eine Frage geantwortet hat oder offensichtlich mit dem Fragenden per Nachfrage im Kommentar in Kontakt getreten ist?

Folgende negative Erfahrung habe ich in letzter Zeit gemacht:

Ich beantworte die Frage, gebe aber nicht gleich die Lösung. Ich trete praktisch in einen Dialog mit dem Fragenden um das Verstehen zu fördern. Dann passiert folgendes
  • Es gibt eine neue Antwort, einfach so mit Teillösung oder Volllösung und meine Bemühungen sind umsonst.
  • Es gibt einen Kommentar zur Sinnhaftigkeit/Korrektheit der Aufgabenstellung von einem anderen Helfer und meiner Meinung nach wird der Fragende dann so verschreckt oder ist einfach irritiert, dass er woanders Hilfe sucht. Von ihm kommt nichts mehr ...
Neue Helfer kennen sich nicht aus. Aber alle anderen könnten sich doch einfach einmal zurücknehmen, wenn die Frage schon von jemandem bearbeitet wird. Keiner von uns ist 24/7 verfügbar und jeder geht einen anderen Weg, um Wissen zu vermitteln.

Also, wenn da nicht offensichtlich lange (wie lange wäre das 1 Tag, 2 Tage) nichts mehr von Helferseite passiert, kann man doch auch abwarten. Ich für meinen Teil habe daraus gelernt und versuche, mich konsequent zurück zu halten, wenn die Frage schon von einem anderen Helfer bearbeitet wird.

Wie seht ihr das?
Diese Frage melden
gefragt

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 39

 
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Es kommt immer ein wenig darauf an. 

Wenn es bereits Antworten gibt und wenn es auch bereits einen Dialog gibt, schreibe ich in der Regel keine weitere Antwort mehr, es sei denn, es gibt evtl. einen völlig anderen Ansatz, der interessant sein könnte. Das kommt aber tatsächlich eher selten vor. 

Ich weiß aber genau, was du meinst. Da hat man sich die Mühe gemacht, tritt mit dem Fragenden in einen Dialog (was ja leider auch nicht alle Helfer tun...) und es kommt jemand daher, der die halbe, wenn nicht sogar fast die ganze Lösung präsentiert. Ich glaube, da würde ich die Antwort dann tatsächlich auch einfach melden, weil ich das schon irgendwo frech finde. 

Kommentare zur Sinnhaftigkeit von Fragen und Aufgaben würde ich persönlich nie unter die Antworten packen, sondern viel mehr unter die Frage selbst. Aber auch da würde ich eher zurückhalten. Die Schulbücher sind einfach so wie sie sind und dass da einige Aufgaben nicht völlig präzise formuliert sind, ist auch offensichtlich. Durch derartige Kommentare - so finde ich - werden die Fragenden tatsächlich aber wirklich nur mehr verwirrt als dass es ihnen hilft. In den meisten Fällen sind die Aufgaben aber eigentlich völlig klar gestellt, dass man derartige Kommentare wirklich nicht braucht. Das betrifft insbesondere die Gruppe der Personen, die immer die fehlenden Einheiten bemängeln.

Letztendlich wird man da nicht viel machen können. Man kann da nur an die Helfer appellieren, da einfach ein wenig drauf zu achten. Aber wie gesagt, fast vollständige Lösungen sind nicht im Sinne der Plattform und würde ich dann auch einfach melden, besonders dann, wenn eben schon eine Vorarbeit geleistet wurde.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 47

 

Ich stimme dir voll und ganz zu. - Aber unter welchem Punkt meldet man so eine Antwort? Und was passiert dann?   ─   lernspass 02.11.2021 um 21:42

Ich glaube, die Moderationen werden nur benachrichtigt. Ich meine bei 3 Meldungen verschwindet die Antwort automatisch oder wird zumindest ausgeblendet. Unter welchem Punkt? Gute Frage...   ─   cauchy 05.11.2021 um 13:44

Kommentar schreiben

0
Ich fände es einfach hilfreich, wenn es eine Möglichkeit gäbe, direkt mit anderen Helfern kommunizieren zu können - dann kann man einfach mal schreiben, dass jemand übers Ziel hinausschießt (oder ich bekomme diesen Hinweis, wenn ich das mache) oder einen Hinweis auf missverständlich gesetzte Kommas schreiben, ohne dass der Fragesteller davon irritiert wird.

Auch ein Helfender darf mal eine missverständliche Frage falsch verstehen. Dann sofort ein Downvote zu bekommen, fand ich ein bisschen daneben...

Ich habe mittlerweile nicht mehr viel Lust, lange Diskussionsverläufe anderer zu lesen und dann darin einzusteigen. Das kommt sowieso mittlerweile selten vor.

Als sich eine Diskussion mal im Kreis drehte, hatte ich den Eindruck, dass das dem Fragesteller gut tat, dass ich da gezielt auf einen Punkt aufmerksam gemacht habe.
Manchmal ist eine andere Sicht hilfreich. Natürlich auch manchmal nicht.
Aber das sollte halt (s.o.) dann nicht bei der Frage diskutiert werden.

Andererseits kenne ich das auch, dass meine Versuche eines vorsichtigen Schubsens durch eine andere Antwort torpediert werden. Ab und zu liegt das daran, dass die verschiedenen Antworten zeitgleich geschrieben werden....

Wie gesagt: Wenn ich mich angesprochen fühlen soll, dann wäre eine direkte Kommunikationsmöglichkeit hilfreich.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 60

 

Eine Kommunikationsmöglichkeit untereinander, ohne dass das dann in den Kommentaren ausdiskutiert wird, fände ich manchmal auch recht hilfreich.
Mit Downvotes von Antworten bin ich eher sehr zurückhaltend. Für mich ist das ein letztes Mittel. Erst einmal versuche ich es durch Kommentare. Aber letztens hat es mir dann doch gereicht, weil der Helfer extrem Beratungsresistent ist. :((
Um die zeitgleichen Antworten geht es mir hier übrigens nicht, dieses Thema hatten wir ja letzten schon mal....
Auch finde ich es gut, wenn ich in meiner Antwort einen Fehler gemacht habe, und dann darauf hingewiesen werde. Dann kann ich das korrigieren.
Bin halt auch ein Mensch und kein Robot und ich mache Fehler. ;))
Grundsätzlich beleben verschiedene Ansichten manchmal auch das ganze Thema. Manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn noch jemand seinen Senf dazu gibt. Aber manchmal kann man das Ganze auch erst einmal laufen und reifen lassen, auch wenn der ein oder andere Fragende dann seine Frage erneut stellt, weil er seiner Meinung nach zu lange auf eine Rückantwort warten muss.
Aber das wird ja auf der Seite mathefragen.de beworben "Stell' deine Frage und erhalten mehrere Antworten in wenigen Minuten" - ob das mal so stimmt und ob das überhaupt zielführend ist?
  ─   lernspass 02.11.2021 um 21:39

@mehrere Antworten in wenigen Minuten: ich glaube, ich muss mich mal wieder ausloggen. Oder wo liest man solche Behauptungen?

andererseits: Vielleicht sollte ich demnächst auch eine Zweit- oder Dritt-Antwort schreiben, wenn die erste Antwort nicht in wenigen Minuten einen Upvote bekommt... wenn dann noch der "geholfen"-Zähler steigt (unabhängig davon, ob es nur eine Antwort oder auch eine Hilfe war)...
  ─   joergwausw 02.11.2021 um 22:41

Auf der Startseite, bevor du dich einloggst unten links.   ─   lernspass 03.11.2021 um 07:35

Wie angedeutet: Bin dauer-eingeloggt, daher sehe ich das nicht...
...wäre aber hilfreich, wenn man realistische Ziele formuliert. Es sei denn, der Autor dieser Zeilen schaut immer in Abständen von wenigen Minuten nach, ob es unbeantwortete Fragen gibt. Aber das hat ja 2019 auch schon nicht funktioniert...
  ─   joergwausw 03.11.2021 um 09:09

Anscheinend nicht 😂   ─   lernspass 03.11.2021 um 09:58

Kommentar schreiben