Ist eine Open-Source Veröffentlichung dieser Foren geplant?

Erste Frage Aufrufe: 224     Aktiv: 08.11.2022 um 12:29

0
Hallo zusammen!

Aus dieser Frage kann ich herauslesen, dass der Relaunch der Foren vorerst zurückgestellt werden musste. Außerdem sind neue Funktionen bzw. Änderungen vorerst nicht möglich, weil die EntwicklerInnen fehlen. Ich halte es deshalb für eine gute Idee, wenn die Forensoftware, die ja von New Learning geschrieben wurde, unter einer Open-Source-Lizenz lizenziert wird. Wenn man das Projekt dann auf GitHub oder GitLab veröffentlicht, kann die Community die Software weiterentwickeln. Ist ein solcher Schritt geplant? Ich bin mir sicher, dass sich einige EntwicklerInnen finden würden ;)


Grüße aus Aachen 🤗
gefragt

Student, Punkte: 10

 

Auf welche Frage beziehst du dich? Wenn ich auf den Link klicke lande ich auf der Hauptseite von meta-fragen. Ich kann mir nicht vorstellen dass hier irgendwas passiert. Glaube auch nicht dass die das als Open-Source-Lizenz freigeben. Die Seite ist ja eigentlich nichts anderes als ein Duplikat von Stack.Overflow nur dass man die ganzen sehr guten Funktionen von Stack.Overflow nicht hat und stattdessen lauter richtig kurz gedachte Ideen wie die Bewertung von Profilen. Die Qualität der Beiträge ist auch ziemlich mies.   ─   zest 25.10.2022 um 19:40

Oh sorry, dann scheinen die Links so nicht zu funktionieren. Es geht um diese Frage: https://www.meta-fragen.de/frage/q/7834435a14/was-ist-aus-dem-relaunch-mathefragende-geworden/   ─   th3ph4nt0m 26.10.2022 um 09:46

Und ja, ich gebe Dir recht, dass man hier ein paar Dinge verbessern könnte. Genau darauf zielt mein Beitrag aber ab: Ich glaube, dass es sinnvoll wäre, wenn die Community die Foren so gestalten könnte, wie es gewünscht ist. Die Qualität der Beiträge finde ich aber völlig in Ordnung ;)   ─   th3ph4nt0m 26.10.2022 um 09:47

ich bin gespannt, ob das geschieht, befürchte aber: nein.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist man bei DJ&Co in Bezug auf Online-Dienstleister nun schon zweimal "schwer auf die Nase gefallen", weil man auf das "Gute im Menschen" gehofft hat. Böse formuliert ist die einzige Möglichkeit, damit das nicht nochmal passiert: Nichts tun.

Oder anders: Wenn man schon selbst keine Kontrolle mehr über die Gestaltung hat (=keine EntwicklerInnen), dann auch bitte sonst niemand.

Vertrauen ist schwierig, Kontrolle abgeben auch. Vor allem, wenn der Plan war, damit langfristig vielleicht doch mal Geld verdienen zu können/müssen...

Welcher Schulbuch-Verlag bietet denn eine dauerhaft kostenlose "online-Diagnose&Fördern"-Plattform passend zum eingeführten Schulbuch an? So weit ich weiß, macht das keiner. Die drehen alle ihre eigenen Lernvideos, machen neue Arbeitsblätter, für die aber dann von den Schülerinnen und Schülern (!) eine Lizenz gekauft werden muss. Ja, die kostet pro Jahr nicht viel, aber sozial unabhängige Bildung ist das eben trotzdem nicht.

Bis dahin, dass es vermutlich niemals EIN Online-Portal geben wird, in das ALLE Anbieter ihre Inhalte einstellen...

Dabei wäre es "so einfach":
Eine Plattform, alle Inhalte. Die Unterrichtenden wählen aus, was die Lernenden anschauen oder bearbeiten sollen (Videos, Arbeitsblätter, Texte...).
Die Unterrichtenden haben alles frei zugänglich und wählen das aus, was am besten für die Lerngruppe geeignet ist.
Die Lernenden klicken an, die Urheber des Materials werden nach Anzahl der Klicks durch Lernende bezahlt - direkt vom Schulträger bzw. vom Land.
Gutes Material wird oft genutzt, anderes nicht. Dann kann ich auch bei verschiedenen Themen unterschiedliche Anbieter (Verlage) nutzen, und bin nicht für das ganze Schuljahr an einen Verlag gebunden....
  ─   joergwausw 26.10.2022 um 19:51

Es wurden genug Vorschläge gemacht, dann alles aufs Eis gelegt. Die Plattform dient nur noch als Werbemittel für die Produkte von DJ. Relativ preiswerte Werbung würde ich mal sagen.   ─   cauchy 08.11.2022 um 12:29
Kommentar schreiben
0 Antworten