0

Hallo Zusammen

Einige kennen mich als Helfer auf mathefragen.de. Hier habe ich mich neu angemeldet aufgrund einer Diskussion die ich mit @cauchy, @maqu und @mikn geführt habe. 
Zum nachlesen, es wäre folgende Diskussion
Hier haben wir bemerkt, dass irgendwie der Aufschwung auf der Seite ein wenig fehlt. Ich bin seit gut 2 Jahren dabei, und als ich begonnen habe, da gab es viel mer Interaktion auf diesem Forum. Doch momentan steht da vieles Still im vergleich zu früher. Darum habe ich hier die Initiative ergriffen um mal nachzufragen was es für Möglichkeiten gibt die Situation zu ändern, in der Hoffnung, dass auch Leute im Daniel-Jung-Team das sehen und vielleicht mithelfen!

Ein Punkt der mir persönlich aufgefallen ist, ist dass wenn man etwas googelt erscheint unser Forum praktisch nirgens. Wenn ich das vergleiche mit matroids Matheplanet oder anderen Matheforen, dann finde ich das ziemlich schwach. Denn wie sollen wir neue Lernende gewinnen, wenn wir keine "Werbung" haben sprich nirgends erscheinen?
Ich kenn mich da technisch nicht aus und weiss nicht wieso dass das so ist, aber vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.

Habt auch ihr einige Ideen wie wir diese Seite gemeinsam verbessern könnten?

Ich hoffe es regt zu guten Diskussionen an, die auch gehört werden.

Grüsse
Karate

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
4 Antworten
1

Hey @karate ich finde es gut das du die Diskussion ausgelagert hast.

Wie ich schon geschrieben habe finde ich die Lernplaylisten eine gute Sache. Auf diese könnte man wenn es rein um das fachliche geht, oder wir immer schreiben "schau in deine Unterlagen" doch öfter verweisen.


Das Problem ist, was auch schon @mikn angesprochen hat, dass diese teilweise unvollständig sind. Es kann halt nur derjenige Helfer seine eigene Lernplaylist bearbeiten, so dass die unvollständigen auf Fertigstellung durch den Schöpfer (wahrscheinlich lange) warten. Auch bei (eventuell auftretenden) Fehlern könnte man durch jemand anderen korrigiert werden. Wenn alle zertifizierten Helfer an der Gestaltung auch bereits bestehender Lernplaylisten mithelfen dürften, dann könnte man die Qualität dieser zumindest schon einmal steigern. Nicht von heute auf morgen, aber im Laufe der Zeit sicherlich.

Natürlich müssen wir uns dazu erst einmal überwinden dahingehend Zeit zu investieren, die wir ja ohnehin hier schon genug verbringen.

Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 30

 

Hallo maqu. Ja ich dachte mir das ist nun gerade eine gute Möglichkeit mich auch hier zu zeigen. Leider habe ich zu wenig in diese Playlist hineingeschaut und kann da zu wenig sagen, aber ja das Prinzip finde ich wirklich nicht schlecht, leider ist es halt Zeitaufwändig. Aber ich finde es wäre nicht schlecht wenn wir (zertifizierte Helfer) alle da mithelfen können, denn wenn man mal einen Fehler sieht per Zufall könnte man diesen korrigieren.   ─   karate 18.04.2022 um 22:59

Was ich auch gut fände, wenn man als zertifizierter Helfer sowohl Fragen als auch Antworten von anderen bearbeiten könnte. Damit könnte man Formatierungsprobleme beheben und auch sonst Probleme direkt in der Antwort/Frage ausmerzen. Also ich meine da könnte man darüber diskutieren, ob man sagen möchte, dass wenn man einen gewissen Rang hat als Helfer kann man eine Antwort/Frage ohne Einstimmung des Fragestellers/Helfer bearbeiten. Bei zu niedrigen Rängen bräuchte es dann immer die Einstimmung des Fragestellers/Helfers.   ─   karate 18.04.2022 um 23:02

Fände ich auf jedenfall sinnvoll, gemäß dem Motto gemeinsam ist man stärker. Ist die Frage wie sich das mit Urheberrecht gestaltet. Also inwieweit ich Beiträge von jemand anderem ändern darf. Das sind dann eigentlich schon Rechte die nur Moderatoren haben dürften?🤷‍♂️   ─   maqu 18.04.2022 um 23:07

Ja eben genau da kann man dann halt sagen, dass Moderatoren ohne Einwilligung alles ändern dürfen, und wir als "normale" Helfer zwar eine Änderung vornehmen können, diese aber zuerst vom Fragestellenden, Helfer akzeptiert werden muss. Er dürfte sie natürlich ablehnen, dann würde der Beitrag so bleiben wie er ist. Dann habe ich das Gefühl würden wir nicht direkt in das Urheberrecht eingreifen sondern wirklich nur mit einem Einverständnis.   ─   karate 18.04.2022 um 23:11

Ich möchte wie gesagt aus grundsätzlichen Gründen nicht an den LPLen mitwirken, weil ich damit weiter unentgeltlich den Ruhm(?) von DJ mehren würde, der außer den videos (über deren Qualität man sicherlich geteilter Meinung sein kann) und dem Bereitstellen dieser Plattform nichts zu diesem Forum beiträgt.
Es gibt alle diese Info (aus LPL) auch im Internet, da schauen die Frager ja oft auch nicht nach, und das werden sie bei der LPL auch nicht tun. Sinnvoll wäre daher vielleicht eher eine Linkliste als eben das Rad neu zu erfinden.
Die Antworten von anderen editieren fände ich nicht gut. Da finde ich den aktuellen Weg (auf Fehler per Kommentar hinweisen und hoffen, dass der Antworter selbst editiert) besser.
  ─   mikn 18.04.2022 um 23:11

Wenn sollten solche Rechte eigentlich nur Moderatoren haben. Ob zertifizierte Helfer diese auch bekommen können sollten ist halt die Frage. Fragen zu verbessern (Formeln besser in LaTeX darstellen oder Ähnliches) ist auch ein weiterer guter Grund solche Rechte zu verteilen, gerade da die Moderatoren nicht so aktiv sind wie einige Helfer. Dies würde gleichzeitig dazu führen das Niveau der Fragen (Fragestellung) zu steigern.   ─   maqu 18.04.2022 um 23:12

@mikn Okey wieso findest du es schlauer den Fehler per Kommentar zu bemerken? Denn ja wie maqu gesagt hat, wenn jemand kein LaTeX kann, könnten wir ihm so unter die Arme greifen. Meines Erachtens würde es das Ganze einfacher machen, denn ich könnte direkt selbst rasch so kleine Formatierungsprobleme beheben anstatt "lange" einen Kommentar zu schreiben der vermutlich nicht mal verstanden wird.   ─   karate 18.04.2022 um 23:16

@karate: weil ich nicht in die Rechte anderer eingreifen möchte und ich Editierkriege befürchte. Sobald jemand in meine Texte hier reineditiert (warum auch immer), bin ich hier weg. Wer kein LaTeX kann, sollte es lernen. Die Helfer können das meist. Bei den Fragern ist ja oft unklar, was sie überhaupt meinen.   ─   mikn 18.04.2022 um 23:22

1
Die Antworten zu bearbeiten finde ich auch nicht gut da schließe ich @mikn an. Ich bin immer dankbar wenn mich jemand auf Fehler hinweist und ein engagierter Helfer editiert seinen Beitrag dann auch. Bei Fragen fände ich das bearbeiten aber wie oben beschrieben tatsächlich sinnvoll. Das mit dem kostenlose Support für DJ verstehe ich. @mikn du leistest hier auch schon genug! Ambitionierte Helfer (Studenten, Lehrer im Ruhestand, u.a.) sollten vielleicht aber die Möglichkeit haben die LPL auszubauen. Dankbar können wir dann dafür sein, wenn @mikn oder @cauchy Fehler finden und uns ggf drauf hinweisen. Eventuelle Links kann man ja in diese LPL auch mit einfügen.   ─   maqu 18.04.2022 um 23:23

2
@[email protected] Okey ja ich sehe euren Punkt wieso man Antworten nicht bearbeiten sollte, und ja ich muss sagen da bin ich nun gleicher Meinung.

  ─   karate 18.04.2022 um 23:27

Noch kurz eine andere Sache

wenn ich ein @.... mache dann "bringt" das ja eigentlich nicht viel nur dass z.B. du weisst dass ich dich anspreche. Aber wenn sich in einer Diskussion 10 Personen beteiligen und vielleicht eine nur kurz etwas geschrieben hat. Wäre es dann nicht cool wenn man @mikn schreibt und dann nur du oben in der Infobox die Nachricht bekommst, dass jemand dich "sucht"... denn manchmal habe ich 10 Nachrichten darin, davon sind 9 überflüssig, da ich bei einer Frage genau diesen einen Kommentar geschrieben habe, den man nicht weiter benötigte. Bei einer anderen Frage habe ich dann aber eine Antwort geschrieben auf die ein Kommentar folgte. Dann ging dieser eine wichtige Kommentar aber ausversehen unter wegen den vielen anderen Nachrichten. Was meinst du
  ─   karate 18.04.2022 um 23:35

Die LPL wären schon sinnvoll, aber wer beachtet sie denn? Die Frager ja eher nicht, die melden sich an und fragen drauf los, meist ohne vorherige Recherche (in eigenen Unterlagen, Internet, LPL) und ohne ihren Text nochmal Korrektur zu lesen.
Ich glaube übrigens, dass unsere idealistischen Diskussionen hier nicht den gewünschten Niederschlag finden. Christian deutete mal an, dass die Ausrichtung des ganzen Unternehmens DJ sich ändern könnte und da bin ich skeptisch, dass das noch mit unseren Zielen übereinstimmt.
  ─   mikn 18.04.2022 um 23:40

@mikn ah okey krass wusste nicht dass sich die Ausrichtung des Unternehmens DJ ändern würde. Also wie meinst du dass es nicht mehr mit unseren Zielen übereinstimmt?   ─   karate 18.04.2022 um 23:44

1
@karate sicher scheint dies zunächst sinnvoll nur dann eine Benachrichtigung zu bekommen, aber gerade Neulinge schreiben einfach so Kommentare ohne vielleicht speziell jemand bestimmten damit ansprechen zu wollen … dann bekommt man nachher nicht mehr die nötige Benachrichtigung … dann lieber zu viele auch wenn welche unnötig sind 😅   ─   maqu 18.04.2022 um 23:44

@maqu I see, danke für deine Ansicht!   ─   karate 18.04.2022 um 23:49

1
@karate ich glaube mikn möchte damit sagen das es vergebene Liebesmüh sind die wir hier anstreben 🥴 … @mikn LPL müssen dann natürlich von uns mehr genutzt werden, klar das die Frager drauflos schreiben … wenn wir dann aber sagen „schau mal hier rein“ und „Probier damit mal was anzufangen“, „wie weit kommst du damit“ … dann macht das schon Sinn finde ich, gerade da diese auch auf dieser website zu finden sind müssen sie wenn sie einmal hier sind und wir drauf verweisen nicht lange suchen … ich kann mich daran erinnern als ich mich hier angemeldet hatte wurde öfters auf die LPL verwiesen   ─   maqu 18.04.2022 um 23:50

3
@karate: Ich habe keine Insider-Info, ich spekuliere nur. Die Andeutung von Christian über die Ausrichtung findest Du irgendwo hier bei metafragen. Und kurz darauf war der Link zu "unser kodex" nicht mehr da, dafür dann ein Link, wie man DJ-merchandise-Kram bestellen kann. Das hat bei uns zu einigem Unmut geführt, daher ist der Kodex-Link wieder da. Diese Änderung hat für mich aber ein Geschmäckle zu dem, was noch kommen könnte. Und dazu möchte ich nicht mit einer Spende meiner Zeit und Kompetenz beitragen.   ─   mikn 18.04.2022 um 23:54

@maqu Das habe ich auch so verstanden, darum habe ich deine Frage mal akzeptiert und habe einen Punkt hinter das Ganze gemacht.   ─   karate 18.04.2022 um 23:55

@mikn ohh ja das tönt wirklich speziell.... hmm schauen wir mal was die Zeit bringt.   ─   karate 18.04.2022 um 23:57

3
Zu den Benachrichtigungen gab es schon den ein oder anderen Vorschlag. Aber aktuell passiert hier ja nichts mehr... Aber klar, die Plattform wirft ja vermutlich auch kein Geld ab.

Bearbeitung von Antworten: Nein, danke. Auch das Setzen von Formeln in LaTeX ist meiner Meinung nach nicht nötig, da man sowieso im Kommentar nachfragen muss, was gemeint ist. Eine Kontaktaufnahme mit dem Frager ist also ohnehin notwendig, dass ein selbstständiges Anpassen der Formeln durch die Helfer überflüssig ist. Zudem dienen die Kommentare ja für Nachfragen. Von den Urheberrechten mal ganz abgesehen. Außerdem hat das Ganze auch einen pädagogischen Nutzen: Wer eine adäquate und schnelle Antwort möchte, muss seine Fragen entsprechend aufbereiten. Insofern sollte das also immer vom Frager selbst ausgehen. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit auf eine gescheite Antwort eben gering. Da wir aber nicht diejenigen sind, die eine Antwort suchen, muss der Frager diese Hürde also zunächst selbst meistern, indem er eine vernünftige und vor allem klar formulierte Frage stellt. Wer das ein paar Mal falsch macht, wird es dann vielleicht bei den zukünftigen Fragen mal besser machen. Hinweise und Tipps unsererseits kommen ja oft genug. Davon abgesehen kam es auch schon oft genug vor, dass seitens der Helfer etwas völlig falsches in eine Aufgabenstellung oder Frage hineininterpretiert wurde. Gerade bei nicht so genauen "Aufgabenstellungen" sind uns die Aufgaben im Original ja nicht einmal bekannt, so dass wir da sowieso nicht helfen können.

Einzige sinnvolle Maßnahme, was bereits durch die Moderatoren möglich ist, ist das Anpassen der Titel, die ja häufig mehr als nichtssagend sind oder bereits die vollständige Frage enthalten.

Bei den LPL halte ich mich auch raus. Dafür ist mir meine Zeit zu schade, wenn ich merke, dass Leute nicht einmal einfache Tipps oder Lösungshinweise umsetzen können. Davon abgesehen gibt es bereits mehr als genug Material im Netz, da stimme ich mikn also voll und ganz zu. Ich wäre eher dafür, sie zu entfernen, da die Qualität meines Erachtens nicht sonderlich gut ist (habe dahingehend aber auch einfach hohe Ansprüche). Sinnvoll wäre hier eher ein "Festpinnen" grundlegender und häufiger Fragen, die bereits sehr gut beantwortet wurden, auf die man dann bei ähnlichen Fragestellungen verweisen könnte.
  ─   cauchy 18.04.2022 um 23:57

@mikn ich verstehe dich komplett! Und mit jedem Kommentar von dir muss ich zugeben schmälert dies mein Enthusiasmus hier wie du Zeit für die LPL zu investieren. Mit deiner Kompetenz ist ein weiteres Lehrbuch zu schreiben sicher deutlich effizienter als die Seite hier in irgendeiner Form auszubauen. Wir haben wahrscheinlich einfach nur so viel Freude an der Mathematik selbst und auch diese zu vermitteln das wir hier einfach gerne unsere Zeit reinstecken. Aber wenn andere (ohne das diese dazu beitragen) mit unserer Hilfe Geld verdienen indem man Merch kauft ist dann auch irgendwo Schluss mit der Freude.   ─   maqu 19.04.2022 um 00:03

1
@maqu Schöne und wichtige Worte! Ich sehe das genau so und spezifiziere, dass diese anderen gar nicht wirklich anwesend sind hier und sich von Zeit zu Zeit in Diskussionen/Antworten zeigen   ─   karate 19.04.2022 um 00:06

Die Anzahl der regelmäßigen Helfer ist auch sehr beschränkt.   ─   cauchy 19.04.2022 um 00:10

1
@cauchy wir können ja froh sein das es die Seite noch gibt wenn sie kein Geld abwirft🙈 aber wahre Worte deinerseits!
@karate wir sollten unsere Ambitionen leider vorerst abhaken, aber sollten uns nicht die Freude am Helfen nehmen lassen, gerade da du diese Freude für dich erst entdeckt hast … die Diskussion hat eins gezeigt, ohne engagierte Helfer würden auf Mathe-fragen.de wie auf den anderen …-fragen.de Websites nur eine Hand voll Fragen im Monat gestellt werden. Da können wir doch mit 5 Fragen am Tag noch zufrieden sein 😜
  ─   maqu 19.04.2022 um 00:16

Kommentar schreiben

1
Ich habe im Moment nicht viel Zeit, und zuletzt waren viele Fragen oft schon abgefrühstückt, als ich geguckt habe. Sich dann noch einzuschalten oder mit repetitivem F5 auf neue Fragen warten zu müssen, fand ich nicht zielführend.

Ich schaue aber hier immer mal wieder hinein - knapp 2 Monate ist nichts mehr passiert, auch das ein Zeichen dafür, dass der Schwung fehlt. Updates sind lange angekündigt, aber passiert scheint auch wenig zu sein - wäre ja sicherlich hier angekündigt worden (und wenn nicht, dann tja...)

Interessante Diskussion jedenfalls, kam mir teilweise bekannt vor - ich empfehle dazu (Verbesserungsvorschläge und Kommerzialisierungs-Bedenken) die Lektüre der bisheringen Diskussionen hier in den meta-fragen. Ich wiederhole mich an dieser Stelle auch nicht.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 65

 

Ich kann mich deiner Antwort voll und ganz anschließen. Im Februar hatte ich wenig Zeit für mathefragen und als ich wieder angefangen habe reinzuschauen, habe ich genau das vorgefunden, was du beschreibst. Die wenigen Fragen, die noch unbeantwortet sind, sind schon kommentiert - wieso soll ich mich da noch einklinken? -, alt - ob die Antwort noch gefragt ist? - oder die Frage ist so schlecht und unvollständig, dass mir Zeit und Lust fehlen, darauf zu antworten.
Jetzt weiß ich wenigstens, dass es nicht nur mir so geht.
Für März war ein Relaunch angekündigt. Das ist nicht gekommen. Die Startseite von Mathefragen.de wurde vor einiger Zeit gelöscht. Was ich persönlich nicht so gut finde. Die Startseite war meiner Meinung nach ein Aufhänger. Wenn man jetzt gleich in den Fragen ohne Einstieg in das Forum landet, ist man viel weniger motiviert. Auf der Startseite stand auch etwas von Unterstützung durch die Stiftung Rechnen oder so ähnlich, was dem Ganzen auch noch eine andere Wertigkeit gab.
  ─   lernspass 21.04.2022 um 08:45

Solche Stiftungen geben oftmals nur 1x Geld als Start-Finanzierung, und verleihen solche Titel auch nur zeitlich befristet.... könnte sein, dass das hier auch so ist - also eine Kombination von "kein Geld mehr" und "abgelaufen".

Habe mich gerade mal eingeklinkt und ausführlich zwei Antworten geschrieben zu einer Ping-Pong-Aufgaben-Besprechung zwischen 2-3 Helfern mit dem Fragestellern, die dann in eine halbe Grundsatz-Diskussion überführt wurde.
Wäre wirklich hilfreich, wenn "Helfer-Diskussionen" in einem abgetrennten Bereich stattfinden könnten.

Zum Problem mit den Seiten-Updates:
ich habe den Verdacht, dass das nicht wirklich gut gemanagt wird. Ich formuliere mal provokant meine Vermutungen - denn ich habe keine Insider-Informationen: Den Boss kümmert das Geld, der Programmierer wartet auf konkreten Input, der Projektmanager ist nebenamtlich tätig und hat gerade was anderes zu tun (oder christian_strack hat seit Anfang April Urlaub...).

Wäre ja einfach mal hilfreich, wenn sich ein Verantwortlicher hier zu Wort melden würde...
  ─   joergwausw 21.04.2022 um 10:30

Kommentar schreiben

0
Hallo Karate,

mir ist aufgefallen, dass auf mathefragen.de manchmal von Seiten der Helfer ein ganz schön rauher Wind weht. Klar sind manche Fragen nicht gut formuliert, es fehlen die nötigen Angaben oder dem ein oder anderen Helfer ist die Frage zu trivial. Leider gibt es dann häufig entsprechende Kommentare, die dann meiner Meinung nach reichlich abschreckend sind.

Wir (Helfer) sollten vielleicht doch wieder mehr nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten." handeln. Es gibt wirklich dumme Fragen (wenn z.B. jemand nur fragt, um das Denken auszulagern). Es gibt aber viele Menschen, die genau so einen Haufen "dumme" Fragen im Bereich Mathematik haben und die sich nicht trauen, diese zu stellen und deshalb dann auch nichts mehr verstehen.

Ich helfe hier für das Verständnis des Fragenden und möchte natürlich auch herausgefordert werden. Deshalb sind mir die "dummen" Fragen genauso recht wie die "kniffeligen", wenn man manchmal selber noch nicht weiß, wo einen die Lösung hinführen wird. ;)

Ein freundlicher Umgang mit den Fragenden und Hilfestellung bei jeder ernst gemeinten Frage pusht dieses Forum. Denn wenn man hier nachfragen will und liest sich die letzten Fragen vorher durch, wo womöglich jeder Fragende mehr oder weniger abgebügelt wird, überlegt man sich doch lieber, ob man wirklich in dem Forum eine Frage stellen will.

Deine Antwort auf die Frage mit der Bruchgleichung fand ich voll in Ordnung. Gefällt mir gut.

Viele Grüße

lernspass
Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 66

 

@lernspass ich stimme dir zu. Der Weg von karate jeden Neuling auf der Website erstmal zu begrüßen ist ein ganz anderer Ton. Sicher ist es anstrengend jeden Neuling zu begrüßen, aber vielleicht sollte man sich die Zeit nehmen, auch wenn die Antwort dadurch länger wird und man sich mehr Zeit für seine Antwort nehmen muss.   ─   maqu 22.04.2022 um 17:29

Es geht nicht unbedingt um "gut formuliert", sondern um ein Höflichkeit den Helfern gegenüber. Dazu zählt für mich Beachten des Kodex, vor dem Posten Frage nochmal Korrektur lesen, Aufgabe vollständig korrekt abtippen. Ich finde das ist nicht zuviel verlangt.
Dazu das "ich hab keinen Ansatz", was im Klartext ja oft heißt, "mir ist nach 5 Minuten nachdenken nichts eingefallen, und in meine Unterlagen zu schauen bin ich zu faul". Ob diese Interpretation zutreffend ist, sieht man ja, wenn man in die Diskussion einsteigt.
Das Problem mit Mathe-Aufgaben (und das ist meine Erfahrung im Beruf wie hier im Forum) ist in nicht so vielen Fällen ein mathematisches, sondern eine Problem der Herangehensweise. Und das darf man auch mal deutlich (die Kritik wird ja konstruktiv formuliert) sagen in einem teilweise sehr toleranten Forum
  ─   mikn 22.04.2022 um 17:38

@lernspass
Ja ich verstehe was du meinst, manchmal ist der Ton ein wenig rau, aber ich möchte da auch wirklich keine Schuldzuweisungen machen und auch keine Interpretationen liefern weshalb der Ton manchmal rau ist. Aber ich muss schon sagen dass gewisse Fragende (die eigentlich wissen sollten, dass wir nicht alles vorlösen) trotzdem noch das ganze Denken uns überlassen.

Genau aus diesem Grund dachte ich, ich versuche möglichst die Neuankömmlinge (ähnlich) zu begrüssen, da kann ich sie auch freundlich auf den Kodex darauf aufmerksam machen und hoffe, dass ich ihnen somit den Einstieg erleichtere und der eine oder andere auch meine Tipps mitnimmt, sodass wir ein gutes Miteinander haben.

Ihr dürft euch gerne auch anschliessen Neuankömmlinge zu begrüssen (dürft gerne auch meine Begrüssung kopieren falls es zeitlich nicht passt), denn leider geht es mir nicht bei jedem.
  ─   karate 22.04.2022 um 22:30

Ich möchte hier keinem Schuld zuweisen. Ich habe nur mal formuliert, was mir schon öfters und im Moment besonders aufgefallen ist. Es gibt hier Fragen, die beantworte ich nicht, sondern denke mir halt meinen Teil. Die kommentiere ich dann meistens auch nicht. Weder mag ich Hausaufgaben von anderen machen, noch für sie denken und wenn auch keinerlei Mühe in der Fragestellung liegt, warum soll ich mir dann Mühe machen. Aber es gibt auch immer wieder diese Fragen, die meines Erachtens so gestellt sind, weil der Fragende eigentlich noch viel mehr Fragen / fehlendes Verständnis hat.
@karate Eigentlich sollte die Begrüßung mit dem nötigen Hinweis auf den Kodex doch vom System kommen, oder? Wäre doch schön.

Die Patentlösung habe ich übrigens auch nicht. Manchmal fände ich eine Antwort besser als ein "zurecht stutzenden" Kommentar. Manchmal wäre vielleicht auch keine Antwort das Richtige. Manchmal ist auch der zurechtweisende Kommentar genau richtig.

Eine kurze Überlegung ist es alle mal wert, wie man auf eine Frage reagiert, die offensichtlich schlecht ist....
  ─   lernspass 22.04.2022 um 22:55

@lernspass
Sorry natürlich sollte es nicht so rüberkommen, als würdest du jemandem die Schuld zuweisen.
Hmm ja das wäre natürlich die eleganteste Lösung. Wenn eine solche Begrüssung direkt nach der ersten Frage kommt. Dann könnte man eine standardisierte Begrüssung machen und vor allem würde sie jeden treffen. Aber ich denke nicht wirklich, dass das auf grosse Begeisterung trifft oder sogar umgesetzt wird, wenn ich so die infos von anderen lese.
  ─   karate 22.04.2022 um 23:00

Wie mikn schon in den Kommentaren weiter oben in meiner Antwort schrieb, die meisten Frager melden sich an und fragen drauf los, meist ohne vorher viel Zeit über die Aufgabe nachgedacht zu haben oder gar die Frage nochmal vorher durchzulesen (sofern überhaupt eine richtige Frage formuliert wurde). Es wäre sicherlich sinnvoll das das Forum anfangs auf den Kodex verweist (was es vielleicht auch tut? … ) Aber die große Mehrheit skipt da drüber und stellt die Frage die einem auf der Seele liegt.

Um auf die Ausgangsfrage von karate einzugehen, finde ich das persönliche begrüßen durch einen Helfer aber trotzdem einen Mehrwert für das Forum. Gerade mit so einem Einstieg in die erste Frage die jemand im Forum stellt kommt eventuell begründete Kritik an der Frage selbst ganz anders rüber.

Ich verstehe auch @lernspass der auf manche „Fragen“ garnicht erst reagiert, weil dort offensichtlich nur nach der Lösung gefragt wird. Aber vielleicht bringt ein anderer von uns Helfern trotzdem die Zeit auf und begrüßt den Neuling. Soll jetzt keine Aufforderung an alle Helfer sein! Jeder soll bitte antworten bzw. kommentieren wir es ihm beliebt.
  ─   maqu 22.04.2022 um 23:39

@lernspass (u.a.) Ich jedenfalls überlege mir sehr wohl vorher, wem ich überhaupt antworte und wenn ja, in welcher Form. Und ich hab auch eine (gar nicht so kurze) blacklist mit Fragern, die auf ihren eigenen Wegen beharren, Tipps nicht richtig lesen, pampig werden usw.. Die überlasse ich gerne anderen. Auch gibt es eine Reihe (auch heute wieder aktive) Frager, die nie Fragen als beantwortet abhaken, und oft absolut gar nicht auf Antworten reagieren. Ich finde die sollte man ignorieren.
Mich hat mal ein anderer Helfer angepampt, als ich einen Frager auf den Kodex verwies, man könne nicht erwarten, dass Neulinge erstmal den Kodex lesen. Ob ich jedesmal die Regeln lese, wo ich mich registriere?. Ja, das tue ich in der Tat. Ein Minimum von Mitarbeit darf man schon erwarten.
Generell denke ich, dass es ein positives Feature dieses Forums ist, dass hier sehr unterschiedliche Helfer-Naturelle unterwegs sind. Manche super-entgegenkommend, manche etwas ruppiger. Beleidigt wird hier aber keiner (auch wenn's manchmal behauptet wird). Einig sind wir uns ja darin, dass wir keine Lösungen präsentieren. Das war nicht immer so, und auch jetzt stürmen ja neue Helfer (die auch den Kodex nicht lesen) gerne mal vor und posten detailiierte Musterlösungen. Im großen und ganzen liegt das Kernhelferteam aber auch einer Linie und das finde ich gut.
@maqu Du hast den Frager mit "am Graphen ablesen" superfreundlich und entgegenkommend begrüßt, Hilfe angeboten usw.. Der hatte aber nichts besseres zu tun, als dann die gleiche Frage ("wie gehen solche Aufgaben?") nochmal separat zu stellen (ist mittlerweile durch dreimalige Meldung gekillt). Bewundernswert, wenn Du trotzdem Deine Linie beibehälst.
Ich gehe gerne weite aufwendige Wege für wirklich interessierte lernwillige Frager. Aber nicht für die anderen.
  ─   mikn 23.04.2022 um 00:34

1
Wenn sich die zugrundeliegende Frage tatsächlich darum dreht, wie man mathefragen.de mehr Aufschwung verleihen kann dann ist der Faktor mit dem größten Einfluss definitiv das Portal über die Google Suche erreichbarer zu machen. Nach Lösungen zu googlen ist häufig das Erste, das Studenten tun, wenn sie bei Aufgaben nicht weiterkommen. Ich habe gerade mal zum Test "Wie beweise ich Stetigkeit?" in Google eingegeben und das erste Ergebnis zu mathefragen.de war irgendwo weit unten auf Seite 2 der Google-Suche und auch nur ein einziges Ergebnis, nämlich zu diesem Thread (auf Seite 3 und 4 kommt übrigens kein einziges Ergebnis zu mathefragen.de):

https://www.mathefragen.de/frage/q/b8ef6c1332/wie-beweise-ich-die-stetigkeit-einer-koordinatenfunktion/

Das liegt m.E. vor allem an folgendem Problem: Die Fragen, die täglich auf Mathefragen.de gestellt werden, sind einfach extrem schlecht in ihrer Qualität. Die meisten Fragen die gestellt werden haben den Titel "wie geht das?" oder "kann mir jemand die Lösung sagen" oder "komme nicht weiter".

Wenn diese (schlechten) Titel unmoderiert bleiben, wird man dieses Forum auch niemals über eine Google suche finden. Hätte die Frage (in der URL) keinen guten Titel gehabt, so hätte manmathefragen.de garnicht über Google gefunden obwohl hier ständig Fragen zu diesem Thema gestellt werden.

Das ist ein selbstgemachtes Problem. Solange schlechte Beiträge nicht moderiert werden und toleriert werden, wird dieses Forum eine Nische bleiben.
  ─   zest 23.04.2022 um 04:04

Da stimme ich dir zu. Eine bessere Moderation würde das Forum auf jeden Fall pushen. Als Helfer stehen einem nicht wirklich viele Hilfsmittel zur Verfügung, da etwas dagegen zu machen. Und die Titel "Wie geht das?", "Brauche Hilfe" etc. pp. ziehen unweigerlich das Niveau runter.

@mikn Ich bin froh, dass das Forum recht tolerant ist und die Kernhelfer ganz gut miteinander auskommen und auch auf einer Linie sind. Sonst wäre das auch nicht mein Forum. Was ich da manchmal bei euch von anderen Mathe-Foren lese....

Da ich gerne auf mathefragen.de helfe, bemühe ich mich weiter, mal mit Zeit und freundlichen Worten, mal mit berechtigter Kritik. Wie Fragen behandelt werden, ist meiner Meinung nach eine wichtige Sache. Aber es bräuchte eine bessere Unterstützung von Seiten der Macher, die gibt es hier im Moment leider nicht.

@maqu Klick mal mein Profil an. ;)
  ─   lernspass 23.04.2022 um 08:24

3
Sehe ich auch so wie @zest.
Kurze, ernüchternde Erkenntnis: Wir sind hier völlig auf uns allein gestellt. Wir können minimal eingreifen (durch tags editieren und 3mal melden), aber das ist es auch schon. Früher war Christian ab und zu da und hat liegen gebliebene Fragen beantwortet und auch so aufgeräumt. Hab ich jetzt länger nicht beobachtet.
Gibt ja auch keinen Grund für die Betreiber sich zu kümmern: Hier arbeiten kompetente, engagierte Beantworter gratis dem Unternehmen "DJ blabla" zu, ist doch optimal.
  ─   mikn 23.04.2022 um 12:47

@mikn ja die Geschichte mit „am Graphen ablesen“ hat mich auch frustriert, da war die Zeit die man sich dafür genommen hat wie Perlen vor die Säue zu werfen.

@zest ich stimme dir ebenfalls zu die Fragentitel sind ein Problem. Da wäre es wieder sinnvoll über Moderationsrechte für uns zertifizierte Helfer zu sprechen um da einschreiten zu können. Die Ansammlung der mittlerweile fast 35 000 Fragen ist beachtlich und könnte auch für Hilfesuchende eine gute Datenbank liefern um zu schauen wie anderen mit ähnlichen Problemen bereits geholfen wurde. Dann könnte man auch öfter darauf verweisen und muss nicht jedesmal das Rad neu erfinden. Aber leider findet man genau wegen dieser vielen schlecht formulierten Titel garnicht viel passendes zu einer Problematik. Die Verteilung solcher Rechte sollten aber wie anfangs der Diskussion besprochen wohldosiert sein (keine Antwortenbearbeitung). Inwieweit dies dann dazu führt bei Google weiter oben zu erscheinen lässt sich schwer abschätzen.

@lernspass @mikn ja leider sind wir zur Zeit auf uns gestellt. Aber ich schaue trotzdem immer wieder gerne hier rein. Zum Glück machen wir das aus Liebe zu Fach und aus Freude jemanden dabei helfen zu können. 😅👍
  ─   maqu 23.04.2022 um 14:39

Was ich anders sehe als @zest ist die Frage mit google. Denn im Internet suchen können ist ja eine Schlüsselqualifikation, die viele Frager gar nicht haben. Die Antworten auf einen großen Teil der Fragen lässt sich problemlos im Internet finden, da ist für jeden was dabei (Videos, Skripten, Beispielaufgaben usw., und das auf verschiedenen Levels).
DJ ist extrem bekannt und damit auch dieses Forum (denn darauf verweist er ja bei Fragen). Wenn derzeit eine Flaute herrscht, dann kann das auch daran liegen, dass die Hochschulen wieder im Präsenzbetrieb sind und daher die Leute vor Ort fragen können (ist sowieso die bessere Lösung).
  ─   mikn 23.04.2022 um 15:13

1
Ich stimme mikn da voll und ganz zu. Es gibt Leute, die geben an, sie hätten schon ewig gesucht, aber nichts passendes gefunden. Ich schaue maximal eine Minute bei Google und finde sofort passendes. Eine Frage zu stellen ist eben viel einfacher als sich die Mühe zu machen, selbst zu recherchieren.

Das mit den Titeln ist die eine Sache. Hier auf andere Frage zu verweisen, ist aber fast unmöglich, weil man die Fragen nie wiederfindet, was daran liegt, dass auch die plattforminterne Suche überhaupt nicht richtig funktioniert. Meines Wissens werden nur die Titel durchsucht, Tags und Inhalte aus Fragen und Antworten bzw. Kommentare bleiben außen vor. Es wurde auch mal versprochen, dass es geändert wird. Aber wir haben ja bereits festgestellt, dass hier aktuell gar nichts passiert.

Was die Art gegenüber Neulingen angeht: Ja, eine Begrüßung ist schön und gut (sollte man auch machen), ich bin aber auch der Meinung, dass man nicht alles tolerieren muss. Man kann ja wohl verlangen, dass man sich zumindest im Groben einmal die Grundsätze des Forums anschaut und Fragen vernünftig formuliert. So viel "Anstand" setze ich einfach mal voraus. Da darf dann der Ton auch etwas ruppiger sein...

Ob es sinnvoll ist, auf Fragen dann gar nicht zu reagieren, weiß ich nicht. Das wirft dann irgendwo auch kein gutes Licht auf das Forum. Es soll ja Leute geben, die unterstellen uns, dass sie hier keine Hilfe bekommen würden. ;) Ich bin nach wie vor dafür, dass man Fragern ihre Frage "zurückgeben" können sollte, bis sie diese überarbeitet haben. Sprich, sie werden solange ausgeblendet (das wird dem Frager auch mitgeteilt), bis sie entsprechende Informationen enthalten. Damit bekommt der Frager auch direkt Feedback, warum keine Antwort erfolgt. Das ist dann aber nach außen hin nicht als "unbeantwortete Frage" sichtbar. Dabei muss es ja nicht einmal der tollste Latex-Code sein. Den Vorschlag habe ich ja bereits gemacht, aber passiert in dieser Richtung ist ja nichts. Ich jedenfalls schreibe dann zumindest einen Kommentar, indem ich deutlich mache, dass das so nicht geht. Das ist dann zumindest für Außenstehende besser, als wenn Fragen unbeantwortet bleiben.
  ─   cauchy 23.04.2022 um 15:47

Kommentar schreiben

0
Hallo,

ich habe hier seitens unserer Firma ein kleines Update gegeben. Ich finde es sehr schön zu sehen, dass ihr trotz meiner Abwesenheit hier, weiter an Lösungen arbeitet. 
Es tut mir wirklich sehr Leid, wie die letzten Monate gelaufen sind und hoffe das es wieder besser wird. 

Die meisten User kommen aber laut Google Analytics dennoch via Google und danach erst über YouTube. Könnte SEO technisch der Seite gut tun, diese Lernplaylisten auszubauen, auch wenn die weniger von Usern genutzt werden. Aber das wäre schon sehr zeitintensiv und wie ich hier nachvollziehbarer weise lese, sinkt die Motivation diese zu erstellen immer mehr. Müsste man beim helfen dann vermutlich schon einen Fokus drauf legen, oft darauf zu verweisen, damit diese sinnhaft wären. 

Grüße Christian
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 115

 

Kommentar schreiben